Seminar für Volontär*innen und junge Medienmacher*innen

Recherche intensiv (Zusatztermin)

Auf einem aufgeklappten Notebook ist die Google Startseite zu sehen.

Kurzbeschreibung

Recherche ist nicht nur wichtig für Journalist*innen, die investigativ arbeiten wollen. Recherche ist die Grundlage, ohne die medienpraktisches Arbeiten für Radio, Print, Fernsehen und Internet unmöglich ist. An korrekter und stimmiger Recherche wird die Glaubwürdigkeit einer Redaktion gemessen. Die Möglichkeiten qualifizierten Recherchierens werden im Seminar vorgestellt und praktisch umgesetzt.

Wie organisiere ich eine Recherche, wo fange ich an, wann habe ich genug recherchiert? Wie finde ich Protagonisten, wie komme ich an Expert*innen und was brauche ich darüber hinaus noch? Das Seminar erklärt den Rechercheprozess von der Themenfindung bis zum Anhören der Gegenseite und ist dabei auf die Umsetzung von Recherchen für TV-Formate fokussiert.

Die Teilnehmer*innen erhalten einen Überblick über Grundlagen der Recherche, die Ihnen im Produktionsalltag Orientierung und Sicherheit verschaffen. Ethische, aber auch juristische Anforderungen der Recherche werden vermittelt. Heikle Recherchen – etwa verdeckt und/oder mit versteckter Kamera – werden angesprochen und die wichtigsten Spielregeln erklärt. In kurzen Einheiten werden zudem die wichtigsten Methoden der Online-Recherche vermittelt.

Die Seminarteilnehmer*innen können gerne eigene Arbeiten (Text oder Film) mitbringen und eventuell dazugehörige Fragen diskutieren.

Seminarinhalte

Recherche für verschiedene TV-Formate, Rechercheplanung und -durchführung, Problematiken und -lösungen, Protagonisten-Recherche, alternative Recherchemethoden (Investigativ-Recherche, Social-Media und Web-Recherche), Grenzen der Recherche, Sorgfaltspflicht und Glaubwürdigkeit.

Preis

450,-- Euro zzgl. MwSt.

Seminarleitung

Marcus Lindemann

Referent Marcus LindemannReferent für das Seminar "Recherche intensiv".

Marcus Lindemann ist Dozent mit den Schwerpunkten Online-Recherche, TV-Journalismus und Presserecht. Er ist geschäftsführender Autor der TV-Produktionsfirma autoren(werk) und produziert seit über 15 Jahren fast ausschließlich Magazinbeiträge und Dokumentationen für öffentlich-rechtliche Sender. Schwerpunkt sind meist Verbraucherthemen, deren intensive Recherchen in der Regel im Auftrag der kritisierten Firmen von Anwälten geprüft werden. Durch zahlreiche Prozesse und Erfahrungen in Fragen des Äußerungs- und Persönlichkeitsrechts kann er Journalisten fundiert vermitteln, wie sie es vermeiden, in juristische Grauzonen zu geraten.

Vor seiner Selbständigkeit war Lindemann angestellter Redakteur beim ZDF. Davor lagen Stationen beim SWF, zahlreichen Regionalzeitungen, dpa, Deutschlandradio und TEMPO. Marcus Lindemann ist politischer Ökonom (M.A.).