Migration und kulturelle Vielfalt im Kinder- und Jugendfernsehen

Das soll ich sein?!

Schüler*innen des Projektes "Das soll ich sein?!" im Klassenzimmer
Foto: doxs! / Sven Neidig

Dass Kinder und Jugendliche viel fernsehen - zu Hause und allein - ist weitgehend bekannt.

Für das Projekt "Das soll ich sein?!" tauschten Duisburger Schüler*innen in ihren Herbstferien das Wohnzimmersofa gegen die Schulbank ein und schauten sich gemeinsam TV-Produktionen an. In zwei Workshops untersuchten sie, ob und wie sich die kulturelle Vielfalt in der Gesellschaft - also in ihrem Leben - in den TV-Programmen wiederfindet. Die dort gewonnenen Erkenntnisse, das Lob, die Kritik und ihre Ideen präsentierten die Jugendlichen im November 2012 im Rahmen der Duisburger Filmwoche.

Weitere Informationen sowie Ausschnitte der Interviews mit den teilnehmenden Jugendlichen sind hier zu finden.

3 Schüler*innen diskutieren in einem Klassenzimmer

 

In Kooperation mit doxs!



 

 

Unterstützt wurde das Projekt von Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.

 

News zum Projekt Das soll ich sein?!

Keine Nachrichten verfügbar.

Publikationen zum Projekt Das soll ich sein?!

Keine Nachrichten verfügbar.
Zurück