Digitale Informations- und Nachrichtenkompetenz aktivieren

DINA

Das Netz hat unser Leben nachhaltig verändert, hat ganz neue Kommunikations- und vor allem Informationsmöglichkeiten geschaffen. Das bringt viele positive Effekte für den Einzelnen, Organisationen und die Gesellschaft allgemein mit sich. Es  produziert aber auch Herausforderungen: So werden etwa die gewachsenen Informationsmöglichkeiten von einigen als wahre Informationsflut wahrgenommen, wie Studien zuletzt belegen konnten.

Produziert werden diese Fluten von uns allen: Wir konsumieren nicht mehr nur Informationen und Nachrichten, wir produzieren sie auch und können sie weltweit verbreiten. Dabei sind die meisten von uns keine Journalist*innen, die nach bestimmten Regeln recherchieren und von Redaktionen begleitet werden. Wie können wir erkennen, welche Informationen vertrauenswürdig sind? Wie können wir konstruktiv an öffentlichen Debatten teilnehmen, unsere Meinung einbringen?
 
Das Projekt DINA setzt hier an, will "Digitale Informations- und Nachrichtenkompetenz aktivieren" - in Form von Lehr-/Lernmaterialen. Es adressiert Multiplikator*innen im außerschulischen Bereich, aber auch alle Interessierten, die für sich und andere nach Tipps und Anregungen, Informationen und Beispielen, Bildern und Texten, Audiofiles und Videos suchen. Gefördert wird DINA von der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen.